Logo   Logo Capri Schweiz - Switzerland. Adresse: Postfach 112 * CH - 7007 ChurMay Turbo Logo - Von Fordvertretungen, im Labor von Michael May in Deutschland, später in der Schweiz, sind ca. 4500 Seriencapris mit dem Turbo-Kit zu einem Aufpreis von 4500 Mark ausgerüstet geworden
 

English

Klick in das Google Suchfeld


Home

Geschichte

Technik

Terminkalender

Capri Links

Ford Links

Diverse Links

Bild der Woche

Fotogalerien

Inserate

Kauftipps

Forum

Präsentation

News

Kontakt
Capri I 2300 GT mit May Turbolader - Die sanfte Gewalt mit Turbo May Aufladung

Ford Capri I 2300 mit Turbo May

Teil 1 - Die sanfte Gewalt mit Turbo May Aufladung


Wenn ein serienmässiger Ford Capri plötzlich mit 180 PS unter der Haube an die Leistungsgrenze stösst,
die bislang Wagen anderer Klassen vorbehalten waren, hat das nicht mit Tuning im üblichen Sinn zu tun.
Der Rätsels Lösung ist ein kleines Schild am Heck. "Turbo May" Das heisst; dieser Ford wurde mit der Turbo May Aufladung ausgerüstet.
Die Turbo-May Aufladung wurde für alle Ford Modelle mit 2,3 Liter mit 108 PS und Sechzylinder-Motor entwickelt.
Mit diesem Turbolader von Michael May erreicht der 2,3 Liter Capri GT (mit einer Drehzahlbegrenzung
von 5800 U/Min.) geladene 180 PS. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt bei dieser gedrosselten Drehzahl
beim 20M 190 km/h, und beim Capri 200 km/h.
Der Turbolader arbeitet nach einem Aufladesystem mit dem man eine optimale Füllung der Zylinder erreicht.Im Gegensatz zu Kompressoren herkömmlicher Bauweise braucht der Turbolader für den Antrieb keine Motorleistung, sondern er wird durch die Turbine von den Motorabgasen angetrieben. Das heisst, dass der erreichte Leistungszuwachs voll auf die Räder gebracht wird. Erstaunlich ist auch der geringe Benzinverbrauch. Denn durch die bessere Ausnutzung der Treibstoffenergie bleibt der spezifische Verbrauch im Rahmen des normalen Verbrauchs der 2,3 Liter 108 PS Maschine.
Kraftstoffverbrauch mit Turbolader nach DIN 13,2 Liter auf 100km. Statement Michael May:
"Ich hatte am Automobil von Kindheit an riesigen Spass. Geschwindigkeit einerseits, bequemes Vorwärtskommen andererseits, und das dann noch etwas besser, oder schneller, oder sparsamer zu machen, das war mir immer ein Vergnügen, das mich gar nicht belastet hat. Ich dachte gerne darüber nach, was für Lösungen man finden könnte. Es war eigentlich die Suche nach Verbesserung des vorhandenen Guten. Warum soll man nicht alle paar Jahre mal eine Verbesserung anbringen?"

(Quelle NZZ) Statement Michael May:
"Das war Ende der Sechzigerjahre, da ging das PS-Rennen los in der Autobranche. Die Kunden hatten mehr Geld, wollten mehr Leistung. Und die Autowerke kamen gar nicht nach mit noch mehr und noch mehr. So haben wir diese Lücke genutzt mit der Technologie, die wir erarbeitet hatten. Aufladen, und wir hatten da schlagartig 70% Mehrleistung."

(Quelle NZZ) Mit dieser Mehrleistung und etlichen Mehr-PS in einem 2,3 Liter Renncapri liess May auf dem Hockenheimring die Kollegen in ihren 7 und 8 Liter Stockcars in seinem Windschatten fahren. Rund 4500 dieser Seriencapris wurden von Fordvertretungen und im Labor von Michael May in Deutschland, später in der Schweiz, mit dem Turbo-Kit zu einem Aufpreis von 4500 Mark ausgerüstet.

*

If a standard Ford Capri suddenly reaches the performance limit of 180 hp under the bonnet, which had previously been reserved for cars of other classes, this has nothing to do with tuning in the usual sense.
The puzzle solution is a small sign on the back. "Turbo May" This means that this Ford was equipped with the Turbo May turbocharger.
The Turbo-May turbocharging was developed for all Ford models with 2.3 liters with 108 HP and
six-cylinder engine.
With this turbocharger from Michael May, the 2.3 litre Capri GT (with a speed limit of 5800 rpm) achieves 180 hp. The maximum speed is 190 km/h for this throttled speed at 20M and 200 km/h for the Capri.
The turbocharger operates on the basis of a turbocharging system that ensures optimum cylinder filling. In contrast to conventional compressors, the turbocharger does not require any engine power for the drive, but is driven by the turbine from the engine exhaust gases. This means that the achieved increase in performance is brought fully to the wheels. The low fuel consumption is also astonishing.
This is because better utilisation of fuel energy means that the specific consumption remains within the limits of the normal consumption of the 2.3 litre 108 hp engine.
Fuel consumption with turbocharger according to DIN 13.2 litres per 100 km. Statement Michael May:
"I had great fun with the car from childhood. Speed on the one hand, comfortable advancement on the other hand, and making it even better, or faster, or more economical, was always a pleasure for me, which didn't burden me at all. I like to think about what solutions you might find. It was actually the search for improvement of the existing good. Why not make an improvement every few years?"

(Source NZZ) Statement by Michael May:
"That was at the end of the sixties, when the hp race started in the car industry. The customers had more money, wanted more performance. And the car factories didn't even come in with more and more. So we used this gap with the technology we had developed. and we suddenly had 70% more power."

(Source NZZ) With this extra power and several more hp in a 2.3 litre racing capri, May let the colleagues in her 7 and 8 litre stockcars on the Hockenheimring drive in his slipstream. Around 4,500 of these series capris were equipped with the turbo kit by representatives of Fordvertretungen and in the laboratory of Michael May in Germany, later in Switzerland, for a surcharge of 4,500 marks.

» Teil 2

» Werbung - publicity - Turbo May

» Hauptseite Technik

» main side technology


Capri I | Capri II | Capri III (II/78)

 

© 2018 Capri Schweiz - Capri 2300 GT mit May-Turbo | Sitemap