Logo   Logo Capri Schweiz - Switzerland. Adresse: Postfach 112 * CH - 7007 ChurAm Nürburgring 1971 - Rolf Stommelen vor Dieter Glemser im RS Capri
 

English

Klick in das Google Suchfeld


Home

Geschichte

Technik

Terminkalender

Capri Links

Ford Links

Diverse Links

Bild der Woche

Fotogalerien

Inserate

Kauftipps

Präsentation

News

Kontakt
Der Ford Capri im Motorsport und Rennsport (Deutschland)

Der Ford Capri kann auf eine lange und spektakuläre Karriere im » Ford Motorsport und Rennsport zurückblicken.

Am 14. / 15. März 1969 war der erste Sporteinsatz des Capri an der Rallye Solitude / Charbonnières.

Am 18. Juni 1969 wurde für Deutschland eine Motorsport Abteilung eingeweiht.
Und Deutschland hat das beherrschende Wort am Ende der Rennkarriere.

Ford Capri MkI 3000 von 1972 mit Cooper-Fittipaldi
Emmerson Fittibaldi neben dem Ford Capri I 3000 - 1972

Das lag daran, dass sich England trotzt dem überwiegenden Rennmotorenbau, keine Vorteile aus dem Renneinsatz
des Capri auf der Strasse versprach. Zudem war in England das » Rally-Cross von grösserem Interesse.
Am 8. Februar 1969 feierte im Norden Englands der erste 4-Rad angetriebene Capri seinen Sieg.

Deutschland übernahm in der Saison 1970 der Tourenwagenmeisterschaft den ersten Angriff.
1971 wird Jochen Mass auf Capri RS Deutscher Automobil-Rundstreckenmeister und » Dieter Glemser auf Capri RS Tourenwagen-Europameister in der Klasse über 2000 cm³.
1972 spielt in der gleichen Serie der Capri eine absolut führende Rolle.
» Jochen Mass gewinnt mit dem Capri RS die europäische Tourenwagen-Meisterschaft.
Hans Stuck jun. wird mit dem Capri RS Deutscher Rundstrecken-Meister.

Motorsport Capri RS 3100 Division 1 Eifelrennen DRM 1974 Rolf Stommelen - Jochen Mass
Capri RS 3100 - Division 1 - Eifelrennen DRM 1974 - Fahrer Rolf Stommelen - Jochen Mass

Der 73-er Rennmotor ist auf fast 3 Liter aufgebohrt und leistet über 320 PS.
Zudem zeichnet die neue eckige Kotflügelverbreiterung, der grössere Frontspoiler den neuen Renn-Capri.
1974 wird der Heckspoiler als eine aerodynamische Hilfe neu eingesetzt.

Ende 1974 löste Ford die Motorsportabteilung auf, obgleich der RS 3100 ltr. noch bis Ende 1975 einige Auftritte hat.
Zu diesem Zeitpunkt ist auch der Capri II reif für den Renneinsatz.

Ford überlässt es den vielen erfolgreichen Privatfahrern, das Beste aus dem Capri herauszuholen.

Am 29. Juli 1978 stellte Ford gemeinsam mit Zakspeed den Gruppen 5 Ford Zakspeed Turbo Capri, mit 1,4 ltr., KKK-Abgas-Turbolader mit zwischen 380 und 460 PS und 280 km/h an den Start.
Gefahren wird er vom zweimaligen Rennsport Meister » Hans Heyer. Die radikalste aller modifizierten Klassen in der Serienwagenmeisterschaft. Der Capri in der Gruppe 5 bis 2000 ccm wurde zum 10 jährigen Jubiläum der Ford Rennsport-Abteilung fertiggestellt.

1981 wird der » Turbo-Capri zum „Motorsport-Automobil des Jahres“ gewählt.

1982 wendete sich Ford vom alternden Capri ab.
Das Ende der Capri-Ära in der deutschen Rennsport-Meisterschaft ist angebrochen.
Es gab nur noch wenige sporadische Renneinsätze mit Zakspeed direkt.

Zakspeed Turbo Capri 1981
Mit dem Ford Zakspeed Turbo Capri - Gruppe 5 gewann Klaus Ludwig 1981 die Deutsche Rennsportmeisterschaft.

Motor- und technische Daten:
Vierzylinder-Reihenmotor, Bohrung x Hub 87,4 x 72,75 mm, Hubraum 1745 cm3, Verdichtungsverhältnis 7,0 : 1, Leistung 441 kw (600 PS) bei 9000/min, max. Drehmoment 471 Nm bei 6400/min, fünffach gelagerte Kurbelwelle, zwei obenliegende Nockenwellen, Antrieb über Zahnriemen, vier Ventile pro Zylinder, Trockensumpfschmierung, mechanische Kugelfischer-Kraftstoffeinspritzung, elektrische Kraftstoffpumpe, 110 Liter Sicherheits-Kraftstofftank.
Beschleunigung von 60 auf 200 km/h in 6.3 Sek., Topspeed 330 km/h.
Kraftübertragung:
Getrag-Fünfgangetriebe mit eigener Ölpumpe und Kühlung, Differentialsperre 90 Prozent,
Achsantrieb je nach Rennstrecke 5,14 : 1 bis 4,375 : 1.
Fahrwerk:
Aluminium-Rohrrahmen, vorn Einzelradaufhängung an McPherson-Federbeinen, hinten Aluminium-Starrachse an vier Längslenkern, Gasdruck Stossdämpfer und Titan Schraubenfedern, innenbelüftete Scheibenbremsen vorn und hinten, Leichtmetallfelgen vorn 11,5 J x 16, hinten 14,0 x 19, Reifen vorn 280/600/16, hinten 330/700/19
Abmessungen:
Radstand 2560 mm, Spur 1650/1575 mm, Aussenmasse 5060 x 1980 x 1150 mm, Leergewicht 800 Kg.

» Capri Geschichte

» Technische Daten Ford Capri I - II - III (II/78)

Capri I | Capri II | Capri III (II/78) | Rennsport



© 2019 Capri Schweiz - Der Ford Capri im Motorsport und Rennsport | Sitemap